BIM Straßenbau

BIM Lösung von Topcon

Topcon kündigt vertiefte Integration mit Autodesk-Scanningsoftware an.

Arbeiten mit Reality-Daten in Autodesk- und Topcon-Produkten für mehr Projekteffizienz.

Scan-Rohdaten des Topcon-Laserscanners GLS-2000 können nun direkt in Autodesk® ReCap 360® und ReCap 360 Pro® eingelesen werden – ganz ohne Konvertierung. Diese Integration beschleunigt das Analysieren von Punktwolken und ermöglicht ein schnelles Erkennen von Konflikten, das Messen von Variationen und das Vornehmen von Anpassungen in verschiedenen Phasen eines Bauprojekts.

Mit der BIM-Lösung von Topcon und Autodesk können Anwender dank des direkten Imports der Scandaten in ReCap 360 und 360 Pro nun noch schneller mit Punktwolkendaten arbeiten: beim Registrieren (nur Pro), beim Bereinigen, beim Indizieren, beim Segmentieren und bei weiteren Funktionen“, so Charles Rihner, Vice President der GeoPositioning Solutions Group von Topcon. „Sobald die mit dem Topcon GLS-2000 erfassten Reality-Daten in ReCap 360 oder Pro vorliegen, können die Daten in beliebigen Autodesk-Programmen wie AutoCAD, Revit, Inventor, Navisworks, Infraworks und 3ds Max genutzt werden.“

Der Systemprozess zum Erfassen, Auswerten und Zusammenarbeiten ist so aufgebaut, dass Anwender schneller die Phase der Zusammenarbeit erreichen und so auch die Auftraggeber schneller von den Vorteilen der Punktwolke profitieren.

Mit den neuen Versionen von ReCap 360 und Pro haben wir die Erfassung noch stärker optimiert, um noch genauere Daten zwischen Büro und Einsatzort schneller denn je auszutauschen“, erklärt Charles Rihner.


Quelle; Topcon

Über Topcon

Der Hauptsitz der TOPCON Positioning Group liegt in Livermore in Kalifornien / USA (topconpositioning.com), die Europazentrale befindet sich in Capelle a/d IJssel in den Niederlanden (topconpositioning.eu). Die TOPCON Positioning Group entwickelt, produziert und vertreibt Systemlösungen zur exakten Positionsbestimmung für das Vermessungswesen, für Bauplanung- und Ausführung, Landwirtschaft, Gebäudedatenmodellierung (BIM), Kartographie, Immobilienmanagement und mobile Maschinen. Verwendete Markennamen sind TOPCON, Sokkia, Tierra, Wachendorff Elektronik, Digi-Star und 2LS. Die TOPCON Corporation (topcon.com) wurde 1932 gegründet. Die Aktien des börsennotierten Unternehmens werden an der Börse Tokio (7732:Tokyo Stock Exchange) gehandelt.

Die TOPCON Deutschland Positioning GmbH mit Hauptsitz in Hamburg, ist für Vertrieb, Vermarktung und Kundendienst der Produkte zur Positionsbestimmung auf dem deutschen und teilweise deutschsprachigen Markt verantwortlich. Weitere Geschäftsbereiche der Gesamt-Corporation von Topcon sind Augenheilkunde und OEM.