BIM digitale Baustelle, Industrie 4.0

Handlungsempfehlungen für das Asphalt-Einbauteam

Auf Basis des PRAXIS-LeanManagement wird anhand der GPS-Daten, Routen und Fahrzeiten die LKW-Ankunft am Fertiger minutengenau errechnet. Doch was tun wenn LKW ausfallen, die Route nicht einhalten oder ungeplant pausieren?

Oberste Priorität hat der kontinuierliche Materialzulauf auf der Baustelle. Beeinflusst wird dieser Prozess durch die Material-Bereitstellung im Werk und den Transport. Insbesondere beim Transport gibt es viele nicht vorhersehbare Herausforderungen rund um Panne und Stau.

Das LKW verkehrsbedingt nicht pünktlich auf der Baustelle ankommen, ist fast schon Normalität. Damit die Vortriebs-Geschwindigkeit immer optimal reguliert ist, wird mit den sog. Handlungsempfehlungen in der neusten Version des PRAXIS-LeanManagement gearbeitet. Hierbei fließen die automatisiert erfassten Daten aus den Ortungs- und Telematikeinheiten zusammen.

digitale BAUSTELLE
Abb: Die PxKonsole zeigt den Materialzulauf eines jeden LKW. In der neuesten Version ist die Handlungsempfehlung zur Vortriebsgeschwindigkeit des Fertiger integriert. Zu sehen oben in der Mitte.

Verschiedene Parameter werden zur Berechnung herangezogen: die Aufenthaltszeiten des LKW im Werk von Ankunft bis zur Verladung und Verlassen sowie die Geschwindigkeit jedes LKW vom Werk bis zur Baustelle. Auch die ungeplanten Handlungen wie Tanken, Warten am Bahnübergang, Berufsverkehr oder Stau fließen in die Auswertung adhoc ein. Aus diesen automatisiert erfassten Daten wird dem Polier bzw. Fertigerfahrer die Handlungsempfehlung zur Vortriebsgeschwindigkeit übermittelt. Ziel ist der kontinuierliche Einbauprozess, auch wenn ein LKW komplett ausfällt oder andere Herausforderungen bewältigt werden müssen.

Praxis EDV
Abb: An der A-Säule des Fertigers ist der PxReader montiert. Dieser erfasst die Daten des PxRFID-Tags, welcher an der Heckklappe des LKW angebracht ist. Zu sehen in diesem Beispiel oben links. Hier werden die Daten zum Fahrzeug verschlüsselt übertragen. Der PxReader erfasst neben den Fahrzeugdaten insb. die Dauer des Verladevorgangs. Diese Informationen werden in die Handlungsempfehlungen zur Berechnung der optimalen Vortriebsgeschwindigkeit herangezogen.

PRAXIS hebt sich mit diesen neuen Funktionen erneut von anderen Anbietern ab. Der von Beginn an gelegte Focus auf die automatisierte Datenerfassung kommt hier zu Gute und ebnet den Weg noch weiter in Richtung Qualitätsverbesserung im Asphalteinbau.

Sie möchten eine Baustelle mit dem PRAXIS-LeanManagement live erleben und den technologischen Background näher kennen lernen? Dann sprechen Sie mit PRAXIS für einen Baustellenbesuchstermin in Ihrer Nähe.

Ansprechpartner: Frau Rebecca Kohler

Fon 036258 566-73

PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft und Software-Entwicklung AG
Lange Straße 35
D 99869 Pferdingsleben
Fon 036258-566-0
Fax 036258-566-40
www.baustellenapp.com
www.wdv20xx.org

Quelle: Praxis EDV