Bayer, PPP, ÖPP

PPP-Infotour 2015

Seit 10 Jahren führen bayerische Kommunen erfolgreich PPP-Projekte durch und werden dabei vom Bayerischen Kooperationsmodell PPP unterstützt. Der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Gerhard Eck, MdL, lädt  dazu ein, mehr über kommunale PPP-Projekte in Bayern zu erfahren.

Kooperationen zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft werden bei der Realisierung öffentlicher Bauvorhaben seit jeher angewandt und haben sich in vielen Formen bewährt. Bereits 1991 hat das Bayerische Staatsministerium des Innern eine Bekanntmachung zu „Besonderen Formen der Zusammenarbeit mit Privaten bei der Erfüllung kommunaler Aufgaben“ herausgegeben.

Public Private Partnership ist eine dieser besonderen Formen. Die Zusammenarbeit kann den ganzen Lebenszyklus einer Straße umfassen und beruht auf einem langfristigen Vertrag mit individueller Risikoverteilung. Um PPP ausgewogen zu gestalten und so für Auftraggeber und Auftragnehmer zu einer möglichen Realisierungsform zu entwickeln, hat die Bayerische Staatsregierung das Bayerische PPP Kooperationsmodell ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Vertretern von Verbänden, Verwaltung, Wirtschaft und Banken erarbeitet die Oberste Baubehörde Grundlagen, entwickelt PPP weiter und unterstützt die Kommunen.

Im Mittelpunkt stehen Erfahrungen zu Vorbereitung, Durchführung und Betrieb von PPP-Projekten in Bayern, über die die Kommunen und  ihre privaten Partner aus erster Hand berichten werden. Darüber hinaus  wird über das Bayerische Kooperationsmodell PPP sowie über Grundsätze und Trends der Finanzierung bei PPP-Projekten  informiert.

Weitere Informationen:Einladung

Anmedlung: Anmeldungskarte

Wann und Wo?*

  • am 23.September in Regensburg
  • am 13. Oktober in Bayreuth
  • am 25. November in Augsburg

*Die Veranstaltungsreihe richtet sich vor allem an Entscheidungsträger aus den bayerischen Kommunen, die sich über den Beschaffungsweg PPP informieren möchten.