Qualitätssicherung im Straßenbau

Materialhomogenität mit Atlas Copco

Der heutige Straßenbau erfordert eine qualitativ äußerst hohe Prozesssicherheit, um allen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Ein homogenes Mischgut ist die Grundvoraussetzung, um diese Anforderungen zu erfüllen.

Thermische und mechanische Entmischung des Mischguts führen zu Unebenheiten, ungleichmäßiger Oberflächenstruktur, größerem Hohlraumgehalt und verringerter Verdichtung und somit zu einer verkürzten Lebensdauer der Baumaßnahme.

MAterialschnecke, Fertiger, Straßenbau
Materialzuführung Fertiger

Eine Entmischung des Asphaltmischguts tritt hauptsächlich bei größerer Körnung auf, die grundsätzlich für den Einbau von Trag- und Binderschichten verwendet wird und ist einer der häufigsten Ursachen von Beschädigungen des Straßenaufbaus.

 

Die Entmischung kann bereits bei Beladung der LKW im Mischwerk auftreten. Um das Risiko einer Entmischung zu minimieren ist es wichtig, die Beladung der Kipper oder Sattelzüge schnell und gleichmäßig durchzuführen.

Thermomulde bel. Mischwerk
Thermomulde, Beladung 
Asphalt-Mischwerk
Asphalt-Mischwerk

 

 

 

 

 

Der Transport zur Baustelle muss gut disponiert sein und sollte zügig von statten gehen.

Thermoisolierte Asphaltmulde, Kempf
Thermoisolierte Asphalt-Mulde  Fa. Kempf

Grundsätzlich sollte der Mischguttransport durch LKW’s mit Abdeckplanen oder Thermofahrzeugen durchgeführt werden, um Temperaturverluste zu vermeiden.

 

 

 

Gefahrenpunkte für weitere Entmischung  und Temperaturverlust

Thermomulde, Kippauflieger, Sattel
Stillstand Asphalttransport

sind Stillstand des Straßenfertigers wegen fehlenden Materials, verlängerte Standzeiten der LKW auf Baustellen durch überhöhte Materialanlieferungen, Übergabe des Materials in den Materialbeschicker oder Fertiger. Der gleichmäßige Materialfluss bis hin zur Einbaubohle ist von entscheidender Bedeutung.

Um den erhöhten Anforderungen im Straßenbau und an das Mischgut gerecht zu werden, hat Atlas Copco einen Remixer entwickelt, der die Prozesssicherheit weiter erhöht.

Der „Dynapac Remixer“ ist eine eigenständige Einheit, mit eigenem Antrieb. Die speziellen parallel angeordneten Mischelemente, mit gegensinnig laufenden Schaufelwellen sorgen dafür, dass alle Materialbestandteile kontinuierlich in Bewegung bleiben, das Material optimal gemischt wird und mögliche Temperaturunterschiede im angelieferten Mischgut wieder ausgeglichen werden. Durch die Nutzung eines wärmeisolierten Materialaufnahmeraums, wird eine erhöhte Temperaturbeständigkeit erreicht und somit stets ein einwandfreies, mechanisches und thermisches Homogenisieren des Mischguts erzeugt. Optional kann auch die Abwärme des Motors zur weiteren Temperaturstabilisierung verwendet werden.

Straßenbau, paver, paving
Durch die Nutzung eines wärmeisolierten Materialaufnahmeraums, wird eine erhöhte
Temperaturbeständigkeit erreicht und somit stets ein einwandfreies, mechanisches und thermisches Homogenisieren des Mischguts erzeugt. (Bild: Atlas Copco)
Der „Remixer“ passt perfekt in den Straßenfertiger und wird dort eingesetzt, wo:
• lange Transportwege, vom Mischwerken zur  Baustelle
• kein kontinuierlicher Materiafluss möglich ist
• besonders hoher Anspruch an  Mischgut und Einbauqualität g
• eine konstante Mischguttemperatur gefordert ist.Zusammen mit dem Atlas Copco Beschicker Dynapac MF2500 ist der „Remixer“ der perfekte Partner, wenn es um Prozesssicherheit im Straßenbau geht.