Kurzmitteilungen

Beiträge in Millionenhöhe & Planungsstaus

Beiträge in Millionenhöhe müssen wegen Planungsstaus umverteilt werden.

Einzelne Bundesländer geben Mittel für den Straßenbau in Millionenhöhe an den Bund zurück. Wegen Planungsstaus werden die Gelder umverteilt. Zu dem Bericht:  motor-talk:“Verzögerungen in der Straßenbauplanung geben einzelne Bundesländer geben Gelder in Millionenhöhe an den Bund zurück.“

Neue Baufreigaben für 365,8 Millionen Euro

Bundesverkehrsminister Dobrindt erteilt Baufreigaben für alle Straßenprojekte, die in den vergangenen Wochen Baurecht erlangt haben „Gesamtvolumen: 365,8 Millionen Euro„.‎
Die Baufreigaben werden erteilt für:
  • Bayern: B 85, Ausbau Altenkreith – Wetterfeld ( 28,7 Millionen Euro)
  • Bayern: B 304, Ortsumgehung Altenmarkt, 1. Bauabschnitt mit Aubergtunnel ( 26,1 Millionen Euro)
  • NRW: A 43, Anschlussstelle Bochum/Riemke – Autobahnkreuz Herne ( 269,2 Millionen Euro)
  • NRW: B 59, Ortsumgehung Sinsteden (8,5 Millionen Euro)
  • Hessen/Nordrhein-Westfalen: B 83, Ortsumgehung Bad Karlshafen (Hessen)- Beverungen-Herstelle (NRW) (24,2 Millionen Euro)
  • Thüringen: B 7, Ortsumgehung Tüttleben (9,1 Millionen Euro)

„Investitionshochlauf Infrastruktur 2017: 13,7 Milliarden Euro“

Quelle: BMVI