LeanManagement (logistische Prozesse im Asphalt-Einbau), Taktkarteneinsatz für die just-in-time-Ankunft der LKW am Fertiger und die Synchronisation mit dem Asphaltmischwerk, sowie Transport und Einbau

Weiterbildung für den Straßenbau

BAU ABC Rostrup & PRAXIS bündeln Fachwissen im Straßenbau

Branchenbezogene Ausbildungszentren der Bauwirtschaft und Rohstoffwerke in Bad Zwischenahn/ Niedersachsen & Pferdingsleben.

Erst- und Weiterbildung, Schwerpunkt: -Straßenbauer, -Baugeräteführer und Straßenwärter. Ob Kaltfräse, Straßenfertiger und Tandemwalzen“ oder im Heißeinbau von Binder- und Deckschicht.

Nutzen von gemeinsamen Synergien im Bereich: LeanManagement (logistische Prozesse im Asphalt-Einbau), Taktkarteneinsatz ( just-in-time-Ankunft, LKW am Fertiger) und die Synchronisation mit dem Asphaltmischwerk, sowie Transport und Einbau.

Pferdingsleben, Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter sind ein immens wichtiger Wettbewerbsvorteil und Weiterbildung Straßenbautragen zur Qualität der Arbeitsleistung bei. Das Bedienen der Straßenbaumaschinen der neusten Generation gehört ebenso dazu, wie branchenbezogene Software anzuwenden oder auch die Prozesse und Abläufe im Unternehmen und am Arbeitsplatz wirtschaftlich zu gestalten.

Eines der besten und professionellsten Ausbildungsstätten ist das BAU ABC Rostrup im niedersächsischen Bad Zwischenahn.

Als Bauausbildungszentrum der Bauwirtschaft für die Erst- und Weiterbildung werden im Schwerpunkt neben anderen Kaltfräse, Straßenfertiger und Tandemwalzen“ im Heißeinbau von Binder- und Deckschicht Gewerken Straßenbauer, Baugeräteführer und Straßenwärter für die Brancheausgebildet. Deshalb hat sich das Branchensoftwarehaus für die Zuliefer- und Rohstoffwerke im Tief- und Straßenbau, PRAXIS Software AG, auch schon vor längerer Zeit gemeinsam mit der BAU ABC Rostrup dazu entschlossen, im Bereich Weiterbildung, Ausbildung und Training sehr eng zu kooperieren.

Speziell im Bereich LeanManagement (logistische Prozesse im Asphalt-Einbau), Taktkarteneinsatz für die just-in-time-Ankunft der LKW am Fertiger und die Synchronisation mit dem Asphaltmischwerk, sowie Transport und Einbau zusammen zu arbeiten und die beidseitigen Synergien zu nutzen.

Damit hat PRAXIS mit dem BAU ABC Rostrup einen Partner, der im Bereich der Erst- und Weiterbildung, auch der Präsentation des LeanManagement (logistische Prozesse im Asphalt-Einbau), Taktkarteneinsatz für die just-in-time-Ankunft der LKW am Fertiger und die Synchronisation mit dem Asphaltmischwerk, sowie Transport und EinbauLeanManagements für interessierte Bau-Unternehmen mit den entsprechenden Straßenbaumaschinen „Kaltfräse, Straßenfertiger und Tandemwalzen“ im Heißeinbau von Binder- und Deckschicht unter Baustellenbedingungen praktiziert und live und fachkundig qualifiziert ausbilden kann.

Schrittweise soll nun die Zusammenarbeit mit der Branchensoftware WDV2015, dem Einsatz von LeanManagement unter dem Begriff der „vernetzten Baustelle“ ausgebaut und als Training angeboten werden.

Kaltfräse, Straßenfertiger und Tandemwalzen“ im Heißeinbau von Binder- und Deckschicht

Weiterhin werden in einem der nächsten Lehrgängen ab Herbst/Winter 2016/2017 die Integration der thermischen
Erfassung voll integriert in das LeanManagement-System der PRAXIS zu präsentieren und zu trainieren. Wer Interesse an einem Unternehmenstraining im Bereich LeanManagement hat, wendet sich bitte direkt PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG unter: www.baustellenapp.com.

Sehr zu empfehlen sind die Ausbildungsangebote für den Straßenbau im BAU ABC Rostrup zur Qualifizierung von Fachkräften für den anspruchvollen Bereich Asphaltstraßenbau. Nähere Informationen zu den Ausbildungsangeboten erhalten sie unter: www.bauakademie-nord.de

1. Asphalteinbau für Auszubildende zum Straßenbauer (Herbst 2016)

• Lehrgang 1: 43,44 KW, 24.10. bis 04.11.2015 10 Tage
• Lehrgang 2: 44, 45 KW, 31.10. bis 11.11.2015 10 Tage

2. Asphalteinbau für Auszubildende zum Straßenbauer (Frühjahr 2017)

• Lehrgang 3: 18,19. KW, 02.05. bis 12.05.2017, 09 Tage
• Lehrgang 4: 19,20. KW, 08.05. bis 19.05.2017, 10 Tage


Über die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG

Die PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG wurde 1989 in Baden-Württemberg gegründet. Seit 1997 richtet sich der Fokus zunehmend auf die Branchensoftware WDV20xx und damit die Geschäftsprozessintegration von der Ausschreibung bis zur Kostenrechnung und Betriebsdatenerfassung und Terminal-Verwiegung für Zulieferbetriebe und Schüttgutunternehmen im Tief- und Straßenbau. Dazu kommt seit 2011 die IT-Automation und Managed Services von IT-Infrastrukturen für die Anwender der Software. Im Jahre 2012 ist der PxDigiStift© als ergänzendes Erfassungsinstrument eine Bereicherung für alle EDV-Anwender – dies völlig branchenneutral und bereichsübergreifend. Im Jahre 2013 wurde die softwaregestützte Baustellenlogistik mit BaustellenApp und LeanManagement entwickelt. Bau-Unternehmen im Asphalteinbau und Zulieferwerke werden erstmalig datenseitig vollkommen automatisiert vernetzt. Dadurch ist die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG das erste deutsche Unternehmen, das diese zukunftsorientierte Vision verfolgt. Wichtig ist hierbei die Schließung von immer größer werdenden Bedarfslücken: IT-Prozess-Automation in zunehmend in homogenen und komplexen IT-Infrastrukturen bei mittelständischen Unternehmen zu einem bezahlbaren Preis. Das 25-köpfige Team ist der Schlüssel zum Erfolg und immer neuen Innovationen in den Branchen der Kies-, Sand-, Steine-, Erden-, Asphalt-, Transportbeton- und Baustoff-Recycling-Unternehmen und deren Werken, sowie den Bau-Unternehmen im Tief- und Straßenbau. Die Vernetzung der PRAXIS Software AG selbst mit den Branchenverbänden und Institutionen sichert das frühestmögliche Integrieren von Vorschriften und spezifischen Parametern in die Branchen-Anwendungen – und damit hohe Investitionssicherheit für die Kunden.

Mit über 3.500 Anwendern in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehört in der Branchensoftware-Entwicklung WDV20xx für die Schütt-, Veredelungs- und Baustoff- Industrie zu den Marktführern. Durch die gesellschaftliche Integration in der BSM Business Software für den Mittelstand eG erweitert das Systemhaus elementar mit über 200 Fachkräften in den unterschiedlichsten Spezialbereichen die Kompetenz bundesweit.

Im November 2013 folgt die Gründung der PRAXIS Branchen-Software Schweiz GmbH für die Schweiz und Österreich mit eigenem Vertrieb und Kundensupport. Im April 2014 wurde mit PRAXIS Bayern in München das Vertriebs- und Servicekonzept für Bayern und Österreich ausgebaut.

Quelle: praxisedv


pave-news-letter

jetzt anmelden und nie wieder etwas verpassen