Raytek

Raytek (Fluke Process Instruments GmbH) ist einer der weltweit führenden Anbieter von Infrarot-Temperaturmesstechnik. Fertigungsstätten auf dem neuesten Stand der Technik und hochqualifizierte Fachkräfte sorgen für hohe Qualität und Innovation und erlauben es, neben Standardprodukten auch flexible Sonderlösungen zu produzieren.

Als erfahrener Partner vieler namhafter Baustoffhersteller und -verarbeiter berät Raytek bei der Auswahl der passenden Infrarotmesstechnik. Die robusten Systeme sind für eine dauerhafte Nutzung ausgelegt und helfen mit genauen Temperaturdaten dabei, Qualitätsanforderungen an die Verarbeitung von Asphalt einzuhalten. Die leistungsfähige Systemsoftware bietet zahlreiche Visualisierungs- und Auswertefunktionen sowie Schnittstellen für die Umsetzung kundeneigener Softwarelösungen.

Die Fluke Process Instruments GmbH ist zertifiziert nach ISO 9001:2008. Sie unterhält ein unabhängiges Prüflabor für die Kalibrierung von Strahlungsthermometern, Temperaturanzeigegeräten und Temperatursimulatoren, das von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) akkreditiert ist.

Jetzt sind Raytek, Ircon und DATAPAQ unter der Dachmarke Fluke Process Instruments vereint. Gemeinsam können wir auf eine mehr als hundertjährige Erfahrung in der Entwicklung von innovativen Produkten zurückblicken, mit denen sich die Produktqualität und Effizienz der Produktion steigern lassen. Unser Team hat sich neuen Entwicklungen verschrieben, von denen Endanwender und OEM-Hersteller auf der ganzen Welt profitieren werden.

VDBUM

Der VDBUM als berufsständische Interessenvertretung und Forum für Baufachleute

Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V. (VDBUM) ist eine berufsständische Interessenvertretung, die ihre Mitglieder in allen Fragen des beruflichen Alltags vertritt und ein Forum für Baufachleute darstellt.

Zum Mitgliederkreis gehören sowohl die Anwender als auch die Hersteller der Baumaschinen mit ihren Vertriebs- und Servicepartnern. Ferner zählen zu den Mitgliedern Sachverständige, Hochschuldozenten sowie Repräsentanten von Verbänden. Seit der neuen Ausrichtung im Februar 2012 zählen wir auch die komplette Baubranche zu unserem Mitgliederkreis. Die Hauptverwaltung in Bremen/Stuhr bildet mit ihren 17 Verbandsstützpunkten bundesweit ein engmaschiges Netzwerk, das den direkten Kontakt zu den Mitgliedern sicherstellt und das kooperative Miteinander fördert.

Der Verband stellt eine Wissens-, Informations- und Kontaktbörse dar, die einen gezielten Erfahrungsaustausch ermöglicht.Mit Wissen die Zukunft gestalten. Der Leitgedanke des Verbandes ist es, Interessen zu vertreten, Ideen zu fördern und Menschen zu verbinden.

Gemeinsam die Zukunft gestalten!

TU Dresden Fachbereich StB

Der Fachbereich Stadtbauwesen und Stadttechnik ist aus dem Lehrstuhl Stadtbauwesen hervorgegangen und innerhalb des Instituts Stadtbauwesen und Straßenbau  der Professur für Straßenbau angegliedert.

Er befasst sich in Lehre und Forschung mit dem Ingenieurstädtebau und den Problemen der Stadttechnik mit Schwerpunkt auf dem städtischen Ver- und Entsorgungsbau.

Der Fachbereich pflegt Kontakte zu nationalen und regionalen Fachverbänden, kommunalen Ämtern und Unternehmen sowie zu Ingenieurbüros und Baubetrieben und beteiligt sich an nationalen und internationalen Forschungsprojekten.

Der Fachbereich ist Mitglied im „Zentrum Demographischer Wandel“ der TU Dresden.

 

DAV Deutscher Asphaltverband

Der Deutsche Asphaltverband (DAV) e.V. ist die Interessenvertretung der deutschen Asphalt produzierenden und Asphalt verarbeitenden Industrie.

Aufgaben und Ziele des deutschen Asphaltverbandes
  • Als Zusammenschluß der Asphaltindustrie in Deutschland die Interessenvertretung der Asphaltbauweise nach innen und außen – von der Herstellung bis zur Wiederverwertung.
  • Als kompetenter Gesprächspartner für die Asphaltindustrie und ihre Partner in den Straßenbauverwaltungen von Bund, Ländern und Gemeinden auftreten.
  • Informationsvermittler für Mitglieder und Kunden über den Baustoff Asphalt und die Asphaltbauweise durch Veranstaltungen, Broschüren und Internet.
  • Information der Mitarbeiter der Mitgliedsfirmen, der Straßenbauverwaltungen, der kommunalen Verwaltungen, der ausschreibenden Ingenieurbüros über (neue) Möglichkeiten der Asphaltbauweise durch Broschüren, Seminare und Fortbildungsveranstaltungen.
  • Sicherung und Ausbau des hohen Qualitätsniveaus auf nationaler Ebene und bei der Erarbeitung europäischer Produkt-, Prüf- und Qualitätsnormen.
  • Förderung der Wiederverwendung von Ausbauasphalt auf hohem Qualitätsniveau.
  • Vertretung und Koordination der Interessen des Baustoffs Asphalt und seiner Industrie in nationalen und europäischen Normungsgremien, in Ausschüssen der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, in Gremien des Deutschen Instituts für Bautechnik und im Verein Deutscher Ingenieure.
  • Förderung und Umsetzung neuer Entwicklungen in der Asphaltbauweise in Zusammenarbeit mit dem DAI.
  • Förderung des Baustoffs Asphalt und der Asphaltbauweise in technischer, wirtschaftlicher und werblicher Hinsicht.
  • Mitgliedschaft in der EAPA, dem Verband der europäischen Asphaltindustrie & Herausgeber der Fachzeitschrift „asphalt“.
  • In Zusammenarbeit mit dem dai Veranstalter der Deutschen Asphalttage und des Asphaltseminars.

MOBA Mobile Automation AG

MOBA – MOBILE AUTOMATION SEIT 1972

Die MOBA Mobile Automation AG ist seit mehr als 40 Jahren eine feste Größe in der mobilen Automation. Unser Know-How und unsere langjährige Erfahrung in der Automatisierungstechnik zeichnen uns als weltweit anerkannten Experten in der Entwicklung und Herstellung von Maschinensteuerungssystemen, Identifikations- und mobilen Wägetechnologien sowie flexiblen Softwarelösungen aus.

WELTWEIT

Von der Gründung als Ingenieurbüro 1972 bis heute hat sich das inhabergeführte Familienunternehmen zur weltweit vertretenen MOBA-Gruppe mit drei Niederlassungen in Deutschland und neun Tochtergesellschaften in Europa, Asien und Amerika entwickelt.

Weltweit beschäftigen wir heute rund 500 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte am Hauptsitz in Limburg.

LÖSUNGEN

Ob Nivelliersysteme für Asphaltfertiger, Identifikationstechnologien für das Entsorgungsmanagement oder sicherheitsrelevante Technologien für Hubarbeitsbühnen – wir bieten leistungsfähige, zuverlässige Maschinensteuerungen für unterschiedlichste Maschinen und Bereiche in der mobilen Automation.

Wir sind auch jederzeit offen für neue Herausforderungen und entwickeln gemeinsam mit unseren Partnern maßgeschneiderte Lösungen für neue Applikationen.

UNSERE TECHNOLOGIEKOMPETENZEN SIND:
  • 2D und 3D Nivellierung und Positionierung
  • Wägetechnologie
  • Identifikation
  • Qualitätskontrolle (Asphalt)
  • Software
  • CAN-Technologie
  • Prozessautomatisierung und -visualisierung
NEUE IDEEN, FORTSCHRITTLICHE TECHNOLOGIEN

In der Entwicklung neuer Technologien und Lösungen bleiben wir stets am Ball und sind oft Vorreiter bei innovativen Projekten in der mobilen Automation. Deshalb arbeiten mehr als 100 Entwicklungsingenieure weltweit an einer ständigen Weiterentwicklung und Umsetzung neuer Ideen, Produkte und Technologien. Entwicklung findet bei uns nicht nur im Büro statt, sondern auch dort, wo unsere Produkte zum Einsatz kommen.

Unser Know-How erweitert sich dadurch, dass wir unsere Maschinensteuerungen im Feldeinsatz testen und auch das Feedback der Anwender direkt in die Optimierung und Entwicklung neuer MOBA-Produkte und -Systeme mit einbeziehen. Gemeinsam können wir so immer bessere und für den Einsatz optimierte Lösungen entwickeln.

LOYAL, ENGAGIERT, PROFESSIONELL

Als loyaler, zuverlässiger und engagierter Partner arbeiten wir jederzeit kundenorientiert, flexibel, und professionell. Wir lassen unsere Kunden nicht alleine, sondern stehen ihnen mit einem professionellen Support und Service immer zur Seite. Als international tätiges Unternehmen ist es wichtig, bei unseren Kunden und Partnern direkt vor Ort zu sein. Wir sind deshalb mit unseren Tochtergesellschaften und einem internationalen Händlernetz weltweit vertreten.