MOBA 3D, Bagger, Raupe

XSite PRO Baggersystem

Reduzierung der Vermessungsarbeiten, kein 3D-Gelände-Modell mehr notwendig, klassischer 2D-Plan ausreichend.

Mit dem MOBA XSite PRO Baggerkontrollsystem und der Satellitenbasierten Maschinenpositionierung werden effiziente Arbeitsabläufe erzielt..

 

Das für gewöhnlich übliche 3D-Geländemodell ist nicht erforderlich. Lediglich die Lagepunkte des Vermessers für z.B. Graben, Schächte, Baugruben oder Fundamente werden zukünftig benötigt. Dafür muss der Vermesser zudem nicht zwingend vor Ort sein.

Ein klassischer 2D-Plan mit referenzierten Lagepunkte der Baustelle als Datei reicht vollkommen aus.

Dieses System ist besonders bewährt bei Arbeiten die aufgrund der Planungs- und Baustellenabläufe nicht 3-dimensional geplant werden oder werden können. Das sind in der Regel Gräben, Schächte, Fundamente, Baugruben und ähnliches. In der Regel werden alle Lagepunkte zuvor geplant und die tatsächlich herzustellenden Höhen bzw. Tiefen können erst Vorort vom Bauleiter oder Polier markiert und kontrolliert werden. Diese Mehrarbeit entfällt zukünftig mit dem Einsatz des Xsite PRO.

Mit dem System, erhält der Fahrer ein digitalen 2D-Plan mit referenzierten Lagepunkten und erstellt an der Bedieneinheit das Profil / Modell. Baggert und fertig!

Dabei ist die Bedienung so einfach und intuitive wie bei einem Smarttelefon oder einem Navigationssystem.

Zudem können zusätzlich die Vermesser die Lagepunkte Vorort abstecken, der Fahrer fährt diese an erstellt anschließend das Modell, baggert und fertig!

Für alle Arbeiten die vom Auftraggeber oder dem Vermesser als 3D-Geländemodell geplant werden, in der Regel die groben bzw. großvolumigen Erdarbeiten wie z.B. Böschungen, empfehlen wir ein XSite Pro Advanced. Mit diesem System werden die gängigen Geländemodell eingelesen und der Fahrer kann Zeitsparend das Assistenzsystem einsetzen.

Für die vielen kleineren Bauvorhaben sowie alle weiteren Arbeiten – als auch bei größeren Projekten – die nicht im 3D-Modell vorliegen, empfehlen wir ein XSite Pro System . Entweder in der sogenannten 2D Ausführung, in der ein Laser oder ein Kontrollpunkt als Höhenreferenz dient oder in der 3D Variante, in der die Maschine über Satelliten positioniert wird.

Zukünftig ist kein 3D-Modell vom Vermesser erforderlich!

 

Quelle: MOBA  Mobile Automation AG Limburg


 

Immer auf dem laufenden mit pave-Newsletter