Paving News

A, V oder doch lieber F

PPP und OPP Modelle Straßenbau
Tor A, B, … oder ist das ansteckend?

ÖPP/PPP kurz, knapp, verständlich

Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP), bekannt auch aus dem englischen: „Public Private Partnership“ (PPP), spielen mittlerweile eine immer größere Rolle im Straßen- und Tiefbau.

Doch was ist ÖPP?

Um es vorweg zu nehmen, nein, es ist nicht ansteckend.

ÖPP ist eine alternative Form der Zusammenarbeit von öffentlichen Auftraggebern und der Privatwirtschaft im Bauwesen.

Ziel eines ÖPP-Projektes ist die Arbeitsteilung und die Entlastung der öffentlichen Haushalte, da die Finanzierung ganz oder zum Teil von den privaten Unternehmen getragen wird und Sie so auf die Wirtschaftlichkeit des Projektes achten müssen.

ÖPP verfolgt den Ansatz ein Projekt ganzheitlich, von der Planung bis zum Betrieb zu betrachten. Es werden alle Phasen (Planen, Bauen, Finanzieren, Betrieb und ggf. Rücbau/Verwertung) in einem Lebenszyklusansatz miteinander verbunden und abgestimmt.  Dies ermöglicht ein wertschöpfungskettenübergreifendes Management.

Und was ist ein A-, F- oder V-Model?

 A- Modell (Ausbaumodell)

  • seit 2005
  • Verkehrsmengenabhängige Vergütung durch den Staat auf Basis von Lkw-Maut
  • Auftragnehmer führt dafür Bau, Betrieb, Erhaltung und anteilige Finanzierung aller Fahrstreifen aus.
  • Lebenszyklusorientierte Vertragslaufzeit (i.d.R. bis 30 Jahre)
V-Modell (Verfügbarkeitsmodell)
  • seit 2009
  • Verfügbarkeitsabhängige Vergütung durch den Staat
  • Auftragnehmer führt dafür Bau, Betrieb, Erhaltung und anteilige Finanzierung aus
  • Schwerpunkte Ausbau und Erhaltung hochbelasteter BAB
  • lebenszyklusorientierte Vertragslaufzeit (i.d.R. bis 30 Jahre)
F-Modell (Fernstraßenbauprivatfinanzierungsgesetz)
  • seit 1994
  • Auftragnehmer erhebt selbst eine verkehrsmengenabhängige Vergütung von allen Nutzern
  • Auftragnehmer führt Bau, Betrieb, Erhaltung und Finanzierung aus
  • beschränkter Anwendungsbereich (z.B. Brücken, Tunnel und Gebirgspässe)
  • lebenszyklusorientierte Vertragslaufzeit

Auf die Vor- und Nachteile sowie Risiken gehen wir in einem extra Beitrag ein.

pave-news-letter

Ihr FACHNEWSLETTER,  für aktuelle Branchen-News, von Entscheidungen aus Politik & Wirtschaft, über Berichte, Forschung & neuen Technologien für die Branche.

„Wir können nicht nur schwarz“

<Verkehrswesen, Baumaschinen, Straßen- & Tiefbau>

Baumaschinen, Straßenbau, Tiefbau
pave-news, ist ein im Januar 2015 gestarrt-es Online Fach-Portal mit dem Fokus auf aktuelle Branchen-News, Entscheidungen aus Politik und Wirtschaft, Berichte, Forschung und neuen Technologien für: Verkehrswesen, Baumaschinen, Straßen- und Tiefbau. Das journalistische Konzept von pave-news basiert auf redaktioneller Unabhängigkeit, technischer Kompetenz sowie auf recherchierte und fundierte Beiträge. Für alle interessierten rund um das Thema: Baumaschinen/ Technologien/ Verkehrswesen / Straßen- und Tiefbau. 
%d Bloggern gefällt das: