Breaking News

Intelligente Straße

Straßenbau der Zukunft

Neue Innovationen von EUROVIA helfen bei der Entwicklung: „intelligente Straße“ von Morgen

Von Luftreinigenden Straßenbelägen, zerstörungsfreie
Selbstdiagnosen
für den aktuellen Straßenzustand  über funkvernetzte Straßen-Sensoren und  natürliche Heizsysteme für frostgefährdete Bereichen.

Als Antwort auf die Frage nach dem Straßenverkehr von Morgen forscht EUROVIA in ihren Laboratorien bereits seit geraumer Zeit an diversen Entwicklungen, die der Umwelt sowie der Sicherheit und Gesundheit von Verkehrsteilnehmern gleichermaßen zu
Gute kommen.

So stellt EUROVIA auf der begleitenden Fachausstellung des Deutschen Straßen- und Verkehrskongresses (vom 28. bis 30. September 2016 in Bremen) unter dem Namen „intelligente Straße“ ein Exponat aus, das dem Besucher beispielhaft gleich mehrere Innovationen vor Augen führen soll.

Internet der Dinge für den Straßenbau
Die „intelligente Straße“ von morgen, Bild: EUROVIA/www.raffo.de

Von luftreinigenden Straßenbelägen und Oberflächen, die die Sichtbarkeit der Straßenführung bei Dämmerung deutlich erhöhen, über natürliche Heizsysteme, die die Straße in besonders frostgefährdeten Bereichen selbst enteisen lassen, bis hin zu funkvernetzten Straßensensoren, die in regelmäßigen Abständen zerstörungsfreie Selbstdiagnosen über den aktuellen Zustand des Straßenaufbaus liefern und so dem langfristigen Erhalt der Verkehrsinfrastruktur dienen, bietet dieses Exponat viele
Denkansätze.

 

Die Diskussion über die Zukunft und die Sicherheit im Straßenverkehr ist nicht einzig Aufgabe der Automobilindustrie oder von Reifenherstellern.“ so Dr. Knut Johannsen, Leiter der Materialprüfungsanstalt bei EUROVIA in Deutschland. „Deshalb forscht EUROVIA seit Jahren schwerpunktmäßig in den Bereichen Sicherheit und Umwelt.“ so Johannsen weiter. „Die zukünftigen Entwicklungen und das sogenannte Internet der Dinge – in

dem z. B. alltägliche Gegenstände des Straßenverkehrs miteinander
interagieren – wird auch vor der Straße selber nicht haltmachen.“

Quelle: Eurovia


Immer auf dem laufenden bleiben

pave-news-letter

[wysija_form id=“1″]

%d Bloggern gefällt das: