Paving News

Wirtschaft

LKW Maut, Autobahn, Autobahn-maut Deutschland, Bundesstraßen

Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen

Deutschland rechnet mit 7,2 Milliarden Euro pro Jahr für die Straßenverkehrsinfrastruktur. Weltweit größte zusammenhängende mautpflichtige Straßennetz. Seit dem 1. Juli 2018 wird die Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen, ca. 52.000 Kilometer für Lkw ab 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht mautpflichtig. Damit verfügt Deutschland über das weltweit größte zusammenhängende mautpflichtige Straßennetz.

    Read More
    Scheuer: Fernstraßen-Bundesamt ist starkes Signal für neue Länder und regionale Verantwortung Das Bundeskabinett hat am Mittwoch, 27. Juni 2018, dem von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer vorgelegten Vorschlag für die Standorte des Fernstraßen-Bundesamtes zugestimmt. Das Fernstraßen-Bundesamt ist Teil der Neuordnung der Bundesfernstraßenverwaltung. Neben dem Hauptsitz in Leipzig wird das Fernstraßen-Bundesamt bis zu vier weitere Standorte haben. Davon werden drei Standorte .. ..Bonn, Gießen und Hannover sein. Scheuer: Wir treiben die größte Reform in der Geschichte der Autobahnen voran und ordnen das System komplett neu. Der Bund wird ab 2021 Planung, Bau, Betrieb, Erhalt und Finanzierung der 13.000 Kilometer Autobahnen übernehmen - effizient zentral organisiert und kompetent regional aufgestellt. Wir haben dabei auch den Anspruch, Strukturpolitik zu machen. Das tun wir mit der Infrastrukturgesellschaft und dem Fernstraßen-Bundesamt, das insbesondere für Planfeststellungs- und -genehmigungsverfahren verantwortlich sein wird. Mit Leipzig als Hauptsitz setzen wir ein starkes Signal für die neuen Länder. Und mit den weiteren Standorten stärken wir die regionale Verantwortung und zeigen breite Präsenz in der Fläche. Das Fernstraßen-Bundesamt soll noch in diesem Jahr errichtet werden. Ab dem 1. Januar 2021 wird es seine Arbeit insbesondere im Bereich der Planfeststellung und Plangenehmigung voll aufnehmen. Derzeit werden die Strukturen des Amtes festgelegt. Dazu gehört vor allem der organisatorische Zuschnitt. Die Standorte sind geprägt durch Hochschul- u. Wissenschaftseinrichtungen und verfügen damit über hohe Attraktivität für die Einwerbung von Fachkräften im Bereich Planfeststellung sowie im technischen Bereich. Im Fernstraßen-Bundesamt werden vor allem Planer, Bauingenieure, Juristen und Verwaltungs- und IT-Experten tätig sein. Die Länderverkehrsminister hatten dem Vorschlag von Minister Scheuer bereits einstimmig zugestimmt. Der Beauftragte der Bundesregierung für die Neuen Länder hatte die Entscheidung ausdrücklich begrüßt. Zur Reform der Bundesfernstraßenverwaltung gehört auch die Gründung der Infrastrukturgesellschaft mit ihrer Zentrale, den regionalen Niederlassungen, Außen- und Autobahnmeistereien. Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Autobahn,rnstraßen-Bundesamt

    Fernstraßen-Bundesamt

    Scheuer: Fernstraßen-Bundesamt ist starkes Signal für neue Länder und regionale Verantwortung Das Bundeskabinett hat am Mittwoch, 27. Juni 2018, dem von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer vorgelegten Vorschlag für die Standorte des Fernstraßen-Bundesamtes zugestimmt. Das Fernstraßen-Bundesamt ist Teil der Neuordnung der Bundesfernstraßenverwaltung. Neben dem Hauptsitz in Leipzig wird das Fernstraßen-Bundesamt bis zu vier weitere Standorte haben. Davon […]

      Read More

      Aus dem Weg wird eine Straße

      WIR SIND WIEDER DA, neuer, schwärzer, stärker – pave-news are back – Nach fast einem Jahr Pause ist es endlich soweit: pave-news ist zurück. Und pave-news bleibt seinem Motto treu: „vom Straßen- und Tiefbau, mit dem Straßen- und Tiefbau, für den Straßen- und Tiefbau“. Ich bedanke mich hiermit bei allen ..

        Read More
        Das Eurasphalt & Eurobitume Event, das am 14. und 15. Juni 2018 in Berlin stattfindet, versteht sich als neue Plattform der Interaktion der Beteiligten und der Partnern beider Industrien. Nun ist das vorläufige Programm erschienen. Das E&E Event soll zwischen den derzeit alle vier Jahre stattfindenden E&E Kongressen der Bitumen- und Asphaltindustrie die Möglichkeit bieten, sich international auszutauschen. Die neue Veranstaltung wird den Fokus darauf richten, welche Vorbereitungen die Asphaltindustrie treffen muss, um fit für die zukünftigen Anforderungen zu sein. Erneut sollen dazu Führungskräfte und Experten der Straßenbauindustrien, Regierungen, lokalen Behörden, Auftragnehmer, Ingenieuren, Nutzergruppen und Lieferanten zusammengebracht werden.

        E&E Event Berlin 2018

        Eurobitume und EAPA werden am 14. und 15. Juni 2018 im Andels Hotel in Berlin zum allerersten Mal das E&E Event durchführen,
        Motto “Die Asphaltindustrie für die Zukunft vorbereiten”.

          Read More