Paving News

Plattendruckversuch nach DIN 1054

Der statisch durchgeführte Plattendruckversuch oder auch bekannt unter statischer Lastplatten bzw.  -Lastplattendruckversuch, dient der Bestimmung der Druckfestigkeit und Tragfähigkeit von Böden und Materialien.

Der Plattendruckversuch fungiert als Nachweis zur Eignung von Böden und Untergründen als Baugrund nach DIN 1054, sowie im gesamten Erd-, Grund- und Straßenbau.

In der DIN-Norm DIN 18134 Baugrund ist der Feldversuch mit dem Plattendruckgerät geregelt.

Eine kreisförmige, genormte Lastplatte wird wiederholt von einer Druckvorrichtung auf dem Untergrund je nach Körnung mit einem bestimmten Druck und Intervall be- und entlastet. Als Gegengewicht wird ein schweres Gerät wie z.B. ein Bagger oder LKW verwendet.